Kontakt Gottesdienste Angebote Sonstiges
Aufführungen 2004

Aufführungen 2004:

„Schau nicht unters Rosenbeet“

von Norman Robbins:

 

 

 

 

 

 

 

Familie Henk vor der Testamentseröffnung

 

 

In dem Stück geht es um eine Erbschaft. Der Multimillionär Septimus Henk hat seinen Kindern und auch dem Personal sowie seinem Anwalt ein riesiges Vermögen hinterlassen. Außerdem hat er in seinem Testament eine völlig Außenstehende, die berühmte Romanschriftstellerin Ermyntrude Ash, mit einem beträchtlichen Anteil bedacht. Natürlich wollen alle Erben einen möglichst großen Anteil des Erbes für sich allein haben und so nimmt eine absolut tödliche Entwicklung ihren Lauf. Trotz dieser Entwicklungen kommt der zuweilen tiefschwarze Humor in diesem Stück nicht zu kurz. Das liegt nicht zuletzt an den skurrilen Typen, die der Autor des Stückes auftreten lässt. Da ist z.B. Dora, die Schierling und Fingerhut für angemessene Ingredienzien für ihren selbstgemachten Wein hält oder Monica, die stets hinter Männern herjagt. Dieses Mal hat sie es auf den bedauernswerten Peregrine Potter, den Sekretär von  Ermyntrude Ash abgesehen. Und da ist der verrückte Marcus, der sich für Cesar hält.

Wer ist Mörderin?

Schon wieder eine Leiche!

 

Es spielten:

 

Hildegard Braun

Susanne Traue

Anja Taubner

Axel Hengst

Lothar Schulz

Lydia Dubielzig

Marc Jacobmeyer

Monika Altmann

Ines Berger

Peter Traue

 







Impressum